© Σταρράς Γεώργιος

MELIDONI

Ηistorischen Hauptstädten der Gemeinde Geropotamos

Aktivitäten

Melidoni war schon immer ein aktives Dorf voller Leben und Kraft, voller Menschen mit Träumen, Kreativität und viel Liebe für ihr Land.

 Mit der Weisheit der Älteren und der Kraft der Jugend behielten sie über die Jahre ihre Sitten, Gebräuche und Aktivitäten bei und haben grosses Ansehen gewonnen.

 Denn das Ziel ist das Teilen mit dem Ganzen und etwas Gutes für das Allgemeinwohl zu erschaffen.

 Die Tradition der "Maskarades" blieb auch während der Deutschen Besatzung unvergessen, zum Beispiel die einmaligen Tänze am Königsbrunnen in den 60er und 70er Jahren. 

Aus einem Freundeskreis der neueren Generation hat sich im Jahr 1979 der Kulturverein Melidoniu gegründet.

Er hatte das Ziel, das Bildungs- und Kulturniveaus der Einwohner zu fördern um Melidoni weithin bekannt zu machen.

 

Zwanzig Jahre später, während wir in das 21. Jahrhundert steuern, hat eine andere Freundesgruppe erneut die Kultur in die Hand genommen und diese Flamme für die neue Generationen aufrechterhalten.

Die Gemeinde wird durch die Stärkung der sozialen Beziehungen zwischen den Dorfbewohnern bereichert indem sie den Erhalt der Tradition sicherstellt, welche sie mit der Welt teilen möchte.

 

Somit findet jedes Jahr die Tradition "der Entführung der Braut" statt sowie zahlreiche Tanzveranstaltungen, die Teilnahme am Karneval von Rethimno und die Teilnahme an der “Schatzsuche”. 

Eine Schlüsselrolle fällt auch der Präsentation der Flagge Kretas zu aus der Zeit vor der Vereinigung mit Griechenland, und die Parade in Arkadia Rethimno, zusammen mit vielen weiteren Aktivitäten.